14. März 2020

Leeres Augenoptiker-Geschäft durch Corona? Das kannst du tun!

Frau Merkel hat dazu aufgerufen, jeden unnötigen Sozialkontakt zu vermeiden.

Das wird sich bei dir im Geschäft bemerkbar machen. Das Schlimme daran: Wir alle wissen nicht, wie lange diese Situation anhalten wird und was in den kommenden Wochen auf uns zukommt.

Nach den Monaten Januar und Februar (die jedes Jahr sowieso schon schwächer ausfallen) hattest sicher auch du dich darauf eingestellt, dass das Geschäft jetzt endlich wieder anzieht.

Und jetzt das.

Ladenmiete, Personalkosten, Leasingverträge und zum Jahresanfang eingekaufte Ware muss bezahlt werden. Da kann es einem als Unternehmer schon mulmig werden.

Was kannst du tun?

Eines ist jetzt besonders wichtig. Bloß nicht den Kopf in den Sand stecken. Denn:

Wer den Kopf in den Sand steckt, bringt seinen Arsch in eine gefährliche Position.

 Packe in der kommenden Zeit lieber Themen an, um die du dich schon länger kümmern wolltest, aber es zeitlich einfach nicht geschafft hast.

Während sich viele im Selbstmitleid suhlen, nutzt du diese Gelegenheit, um gestärkt aus der Krise hervorzugehen.

Du könntest z.B. deine Internetseite überarbeiten. Auch wenn deine Seite von hoch bezahlten Profis erstellt und mit „Leben“ gefüllt wurde, möchte ich mit dir wetten, dass sie eine gravierende Schwachstelle hat. Eine Schwachstelle, die dafür sorgt, dass deine Interessenten sich nicht verstanden fühlen… und deine Seite unbeeindruckt wieder verlassen.

Wie du diese Schwachstelle aufdeckst und selber korrigieren kannst, verrate ich dir in dem folgenden Video.

Website verbessern und Besucher überzeugen

Schaue dir das Video an und nimm dir direkt den ersten Text vor. Die Ausrede „Da habe ich gerade keine Zeit für“ lasse ich in diesen Tagen nicht gelten 😉

Ich wünsche dir viel Spaß und Erfolg bei der Umsetzung.

Beste Grüße

Nicole Ritter

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.